Exzellenter Kundenservice
Kauf auf Rechnung**
Kostenloser Versand
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Infrarotkabine Planung und Vorbereitung

Eine Infrarotkabine in den eigenen vier Wänden ist ein perfekter Ort für Ruhe und Entspannung. Wir haben dir die wichtigsten Planungspunkte zusammengestellt, damit du schnellstmöglich mit deinem neuen Heim-Projekt starten kannst.

Eine Infrarotkabine für dein Zuhause richtig planen und vorbereiten

Deine Entscheidung, eine eigene Wellness Oase zu Hause zu schaffen, ist gefallen und du möchtest endlich die Planungsphase starten? In dieser Situation lassen wir dich nicht allein und helfen dir bei der Umsetzung deines Projektes. Mit einer IR-Kabine kannst du dich nicht nur vom Alltag entspannen, du tust sogar gleich etwas Gutes für deine Vitalität. Also Ärmel hochkrempeln und nichts wie ran an die Arbeit:

1. Die Planungsphase

Eine gute Planung und Organisation sind die halbe Miete und sparen dir viel Zeit und Stress. Denn der neue Ort soll ja für dich ein Rückzugsort der Entspannung und Ruhe werden. Mit der richtigen Planung wirst du stressfrei diese Zeit überstehen. Lege zunächst fest, welchen Raum du bei dir Zuhause umgestalten möchtest. Letztendlich kannst du eine IR-Kabine fast überall aufstellen. Dennoch gibt es ein paar wichtige Punkte, die zu berücksichtigen sind:

  • Platzverhältnisse: Hast du ausreichend Platz für eine IR-Kabine?
  • Stromanschluss: Hast du im Raum mehrere 230 Volt Anschlüsse mit einer 16 Ampere Absicherung? Wenn nicht, kann dies nachträglich eingebaut werden?
  • Belüftungsmöglichkeiten: Hast du die Möglichkeit, den Raum zu lüften?
  • Familie: Ist das Vorhaben mit der Familie abgeklärt?

Wenn du alle Fragen mit einem klaren „Ja“ beantworten kannst, steht deiner Planung und Vorbereitung nichts mehr im Wege.

2. Größe deiner IR-Kabine

Die Größe deiner Kabine entscheidet sich nach dem vorhandenen Platz und mit wie vielen Personen du gleichzeitig in einer IR-Kabine Zeit verbringen möchtest. Die meisten Kabinen sind im Schnitt 1,50 x 1,50 m. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob du liegend oder sitzend entspannen möchtest. In den meisten Fällen nutzen Anwender die Infrarotstrahlung in einer sitzenden Position. Da die Kabinen im unteren Liegenbereich sog. Wadenstrahler besitzen. Um einen Überblick von Infrarotkabinen zu bekommen, klicke einfach auf den folgenden Link: Infrarotkabinen

Solltest du vorher Hilfe benötigen kannst du gerne bei uns anrufen unter +49 (0)5341 – 86729988 oder schicke uns gleich über unser Kontaktformular all deine Fragen. Unser Artsauna Team hilft dir gerne weiter.

3. Platzverhältnisse

Wie viel Platz nimmt eine Infrarotkabine ein? Bei deiner Planung empfehlen wir immer zusätzlich weitere 10 cm zur Wand und zur Decke einzukalkulieren. Sprich: Wenn du eine 1 Personen Kabine haben möchtest, die 90 x 90 cm ist, benötigst du einen Platz von 100 cm x 100 cm. Warum sollte der Abstand zur Wand und zur Decke vorhanden sein? Weil sich der Korpus deiner Wärmekabine wie bei einer Sauna aufheizt. Steht die Kabine zu dicht an der Wand, kann es zu einer Schimmelbildung kommen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die zusätzlich einkalkulierte Höhe von 10 cm. Diese benötigst du, um das Dach zu montieren und die Stecker anzuschließen. Messe daher deinen Ort genau aus und rechne die zusätzlichen 10 cm mit ein.

4. Raumauswahl für deine IR-Kabine

Im Grunde genommen spielt es fast keine Rolle, wo du deine Infrarotkabine aufstellst. Eine Wärmekabine kann im Badezimmer, auf dem Dachboden, im Wohnzimmer oder auch im Keller untergebracht werden. Im Idealfall hat der Raum Zimmertemperatur und ist beheizbar. Du verlässt ja nach dem Wärmebad auch wieder die IR-Kabine. Da ist es von Vorteil, wenn der Temperaturunterschied nicht zu groß ist. Vor allem erhöht sich der Stromverbrauch, wenn die Kabine in einem kalten Raum steht. Die Strahler benötigen mehr Zeit zum Vorheizen der Kabine. Zudem erreicht die IR-Kabine nicht die maximale Innentemperatur.
Die meisten Infrarotkabinen sind optische Hingucker und müssen nicht versteckt werden. Du kannst diese ideal zu deiner Inneneinrichtung planen. Auch musst du dir bei deinem Untergrund keine Gedanken machen. Die Bausätze beinhalten bereits eine Bodenplatte, d.h. du kannst die Kabine überall aufstellen, ohne dir Gedanken darüber zu machen, ob der Fußboden dafür geeignet ist. Grundsätzlich solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Achte darauf, dass der Raum nicht feucht oder nass ist. Denn eine Infrarotkabine besteht aus Holz.
  • Der Raum, in dem die IR-Kabine aufgestellt wird, sollte eine angenehme Zimmertemperatur haben. Denn der Stromverbrauch in kalten Räumen ist höher und die Kabine benötigt mehr Zeit, um sich vorzuwärmen. Ein Keller ist daher nicht unbedingt der ideale Ort dafür. Dazu kann es passieren, dass bei niedrigen Temperaturen die Strahler nicht ihre volle Leistung erreichen.
  • Sind im Raum genügend 230 Volt Anschlüsse vorhanden? Mehr als eine Steckdose wären vorteilhaft.

5. Ausstattungsmerkmale

Viele IR-Kabinen besitzen bereits eine umfangreiche Grundausstattung. Daher brauchst du in der Regel kaum etwas dazu zu kaufen. Die folgende Liste gibt dir einen Überblick, was bereits mitgeliefert wird:

  • Integrierte Bänke, teilweise auch mit Liegen
  • LED-Licht in der Decke für eine ansprechende Beleuchtung
  • Eingebauter Ionisator für eine saubere und bessere Luft
  • Lautsprecher für eine angenehme Stimmung
  • Radio mit USB-Anschluss

Fazit zur Planung und Vorbereitung einer Infrarotkabine

Eine Vorplanung ist schnell durchdacht, wenn man den nötigen Platz dafür hat. Du brauchst nicht mal „großes“ handwerkliches Geschick, um den IR-Kabinen-Bausatz aufzubauen. Wenn du unsere Tipps beherzigst, kann dein Projekt nicht mehr schiefgehen. Wenn du wissen willst, wie du eine Infrarotkabine selber aufbaust, empfehlen wir dir unsere Schritt für Schritt Montageanleitung.

Wir wünschen dir viel Freude beim Lesen und Stöbern. Solltest du Rückfragen haben, steht unser Artsauna-Team gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Du willst gerne mehr über Sauna- und Infrarotkabinen wissen oder dich noch weiter informieren? Folge uns doch auf Instagram, Facebook und YouTube, damit verpasst du keinen Artsauna Artikel mehr.

Angeschaut