Filter schließen
  •  
Infrarotkabine / Wärmekabine Esbjerg mit Triplex-Heizsystem & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Esbjerg mit Triplex-Heizsystem & Hemlockholz
Artikelnummer: 30602
Lieferzeit: ca. 6 - 8 Wochen
1.599,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Kolding mit Triplex-Heizsystem & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Kolding mit Triplex-Heizsystem & Hemlockholz
Artikelnummer: 30601
Lieferzeit: ca. 4 - 6 Wochen
1.599,00 € *

Infrarotkabinen mit einem Triplex-Heizsystem

Entspannen Sie in Ihrer Infrarot-Wärmekabine

Sie möchten in Ruhe entspannen und Ihre Seele baumeln lassen? Dann entscheiden Sie sich für eine unserer modernen Infrarot-Wärmekabinen! Genießen Sie die wohltuende Wärme der Infrarotstrahlung – und das ganz einfach von zuhause aus! Nach nur wenigen Minuten ist die Wärmekabine aufgeheizt und vollständig einsatzbereit. So können Sie Ihre Wärmekabine auch ganz spontan nutzen. Entfliehen Sie dem Alltag und lassen Sie Hektik und Stress hinter sich. Nehmen Sie Platz in Ihrer eigenen Wärmekabine, entspannen Sie sich und genießen Sie die angenehmen Temperaturen.

Im Gegensatz zu einer klassischen Sauna können Sie die Temperatur in einer Infrarotkabine ganz individuell steuern. Das Triplexheizsystem lässt Ihnen die Wahl - Entspannen Sie in aller Ruhe bei niedrigen Temperaturen oder schwitzen Sie bei intensiver Hitze! Die angenehme Wärme der Infrarotstrahler dringt tief in Ihren Körper ein und wärmt Sie von innen. Die leichte Erhöhung der Körpertemperatur wirkt sich positiv auf Ihr Immunsystem und Ihren Stoffwechsel aus. Zugleich lindert sie innere Anspannungen und regt die Blutzirkulation an. Sie fühlen sich sofort viel vitaler! Nicht ohne Grund setzen viele unserer Kunden ihre Infrarotkabine auch zur präventiven Gesundheitsvorsorge ein.

Nutzen Sie zudem die Farblichttherapie Ihrer Infrarotkabine. Die modernen LED-Spots leuchten in den Farben rot, grün und blau. Sie sorgen so für ein behagliches Gefühl und steigern Ihr Wohlbefinden.

Ebenfalls von Vorteil ist, dass Infrarotkabinen nur eine geringe Stellfläche benötigen. Je nach Modell sind die Kabinen nur 1m x 1m groß. Auch in kleinen Wohnungen kann daher eine Infrarotkabine aufgestellt werden. Zudem benötigen unsere Infrarotkabinen nur eine normale 230 V Steckdose und keinen 380 V Starkstromanschluss einer finnischen Sauna.

Die Wirkung von Infrarotstrahlung

Infrarotkabinen wärmen den menschlichen Körper durch den Einsatz von Infrarotstrahlung. Diese für uns nicht sichtbare Strahlung besteht aus elektromagnetischen Wellen, die im Spektralbereich zwischen dem sichtbaren Licht und den unsichtbaren Mikrowellen liegen. Treffen die elektromagnetischen Wellen auf unseren Körper, werden die im Körper befindlichen Atome und Moleküle in Schwingungen versetzt. Diesen Effekt nehmen wir als Wärme wahr. Je intensiver die Strahlen sind, umso stärker fallen die Schwingungen und auch der Wärmeeffekt aus. Infrarotstrahlung wird daher auch gerne als Wärmestrahlung bezeichnet.

Infrarotstrahlung ist jedoch nicht immer gleich. Je nachdem über welchen Längenbereich die elektromagnetischen Wellen verfügen, lässt sich die Strahlung in die Bereiche IR-A, IR-B-Strahlung und IR-C unterteilen.

Die Wellenlänge entscheidet darüber, wie gut der Körper die Wärme aufnehmen kann. Je kürzer die Wellen der Infrarotstrahlung sind, umso tiefer dringen sie in den Körper ein und können ihn auch stärker erwärmen.

IR-A-Strahlung verfügt über die kurzwelligste Strahlung in einem Wellenbereich von 780 bis 1400 Nanometern. Die IR-A-Strahlung dringt tief in den Körper ein und erwärmt ihn durch eine Erhöhung der Körperkerntemperatur.

IR-B-Strahlung strahlt hingegen in einem Wellenbereich von 1400 bis 3000 Nanometern und IR-C-Strahlung in einem Wellenbereich von 3000 Nanometern bis 1 Millimeter. IR-B- und IR-C-Strahlung dringen somit weniger tief in den menschlichen Körper ein und erwärmen ihn weniger stark, als die intensive IR-A-Strahlung. Der Einsatz von IR-B- und IR-C-Strahlung erzeugt deshalb eine überaus milde Wärme.

Infrarotkabinen – Sie haben die Qual der Wahl

Infrarotkabine ist nicht gleich Infrarotkabine! Es gibt sie mit vielen verschiedenen Strahlern und Heizsystemen, mit denen Sie teilweise ganz unterschiedliche Wirkungen erzielen. Jedes Heizsystem hat seine eigenen Vorteile und Nachteile. Möchten Sie lieber sorglos bei sanften Temperaturen entspannen oder bei intensiver Wärme schwitzen? Bevorzugen Sie eine punktuelle Bestrahlung oder doch lieber eine gleichmäßige Wärmeverteilung? Bei der Wahl einer Infrarotkabine gibt es viele Punkte zu beachten. Damit Sie abhängig von Ihren Wünschen und Bedürfnissen die optimale Lösung wählen, stellen wir Ihnen nachfolgend die einzelnen Strahlerarten vor. So finden Sie garantiert die optimale Wärmekabine.

Keramikstrahler – Bringen Sie sich ins Schwitzen

Keramikstrahler gehören zu den sogenannten Punkt- oder Stabstrahlern, welche eine Kombination aus IR-B- und IR-C-Strahlung abstrahlen. Keramikstrahler benötigen nur eine sehr kurze Aufheizzeit und erreichen bereits nach wenigen Minuten eine Oberflächentemperatur von bis zu 750° C. Es entsteht eine sehr intensive Wärme, welche sich schnell im Körper verteilt und Sie so rasch zum Schwitzen bringt. Bei richtiger Anwendung erzielen Sie auf diese Weise eine gute, punktgenaue Wirkung. Die Wärme durchdringt Ihren Körper und sorgt für wohlige Entspannung.

Damit Sie die hohen Temperaturen der Keramikstrahler nicht als unangenehm empfinden oder sich sogar verletzen, ist unbedingt ein Sicherheitsabstand zu den Strahlern einzuhalten. Schon ein kurzes Anlehnen führt zu schmerzhaften Verbrennungen!

Vorteile der Keramikstrahler im Überblick:

  • Keramikstrahler benötigen nur eine kurze Aufwärmphase
  • Es entsteht eine intensive Wärme, die zum Schwitzen anregt
  • Bei richtiger Anwendung erzielen Sie eine gute punktuelle Wirkung
  • Keramikstrahler können begleitend zur Behandlung von körperlichen Leiden eingesetzt werden
  • Die intensive Wärme sorgt für tiefe Entspannung

 

Weiterführende Informationen zu Keramikstrahlern haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Flächenstrahler – Kommen Sie entspannt zur Ruhe

Im Gegensatz zu den Keramikstrahlern verfügen Flächenstrahler nur über Infrarotstrahlung im IR-C Bereich. Die Infrarotstrahlung dringt nur wenige Millimeter in die Haut ein und sorgt daher für eine milde Wärme. Dadurch eignen sich Flächenstrahler auch für empfindliche Menschen, die den Besuch einer herkömmlichen Sauna nicht vertragen.

Flächenstrahler üben auch keine punktuelle Bestrahlung aus. Großflächige Wärmeplatten sorgen für eine gleichmäßige Wärmeverteilung, sodass in der gesamten Kabine eine wohlige Wärme entsteht. Aus diesem Grund ist es nicht weiter wichtig, wo sie sich in der Kabine befinden und welche Position Sie einnehmen. Sie können es sich in Ihrer Wärmekabine richtig bequem machen und in aller Ruhe entspannen. Da die Wärmeplatten nicht die Temperaturen der Keramikstrahler erreichen und nur mollig warm werden, können Sie sich unbesorgt an die Wärmestrahler anlehnen. Auch Kinder können die Infrarotkabinen ohne Bedenken nutzen.

Gleichzeitig haben Flächenstrahler aber den Nachteil, dass sie im Gegensatz zu Keramikstrahlern eine deutlich längere Aufwärmphase benötigen. Auch Schwitzen ist bei Infrarotkabinen mit Flächenstrahlern nur eingeschränkt möglich. Sie erzeugen bloß eine sanfte Wärme, wodurch sich die Strahler nur zum Entspannen und Regenerieren eignen.

Vorteile der Flächenstrahler im Überblick:

  • Gleichmäßige Wärmeverteilung in der gesamten Kabine
  • Infrarotkabinen eignen sich auch für Kinder und empfindliche Menschen
  • Sie können sich unbesorgt an die Flächenstrahler anlehnen
  • Flächenstrahler erzeugen eine wohltuende Wärme, die zur Ruhe und Entspannung anregt

 

Weiterführende Informationen zu Flächenstrahlern finden Sie hier. Zusätzlich haben wir Ihnen hier eine Übersicht zusammengestellt, in der die Unterschiede zwischen Keramik- und Flächenstrahlern noch näher erläutert werden.

Vollspektrumstrahler – Für eine intensive Tiefenwärme

Vollspektrumstrahler stellen eine Weiterentwicklung der genannten Heizsysteme dar. Sie decken das gesamte Infrarotspektrum ab – strahlen also im IR-A, IR-B und IR-C Bereich. Vollspektrumstrahler kommen damit dem natürlichen Sonnenlicht am nächsten. Die Strahlen der Vollspektrumstrahler dringen besonders tief in den menschlichen Organismus ein. Sie erreichen selbst gut durchblutete Hautschichten. Die dabei entstehende Tiefenwärme erhöht ihre Kernkörpertemperatur und wärmt Sie so effektiv von innen heraus. Sie fangen nach nur wenigen Minuten an zu schwitzen. Gleichzeitig werden Ihr Stoffwechsel und der Sauerstofftransport gefördert. Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler können Sie somit für Wellness-Anwendungen, zur Regeneration und beim Sport nutzen. Sie können wunderbar entspannen und Ihrem Alltag für einen kurzen Moment entfliehen.

Vollspektrumstrahler haben nur eine Aufwärmzeit von wenigen Sekunden und sind sofort einsatzbereit. Sie sparen nicht nur Zeit, sondern auch Kosten, da Sie beim Aufheizen weniger Energie verbrauchen.

Vollspektrumstrahler teilen auch einen Nachteil der Keramikstrahler: Beim Betrieb entstehen sehr hohe Oberflächentemperaturen. Bei unsachgemäßer Verwendung besteht die Gefahr, sich an ihnen sich zu verbrennen. Halten Sie auf jeden Fall ein Mindestabstand ein! Auch können die intensiven IR-A-Strahlen bis zur Netzhaut vordringen und Ihre Augen über längere Zeit schädigen. Vermeiden Sie es daher direkt in die Strahler zu schauen! Trotzdem kann grundsätzlich jeder eine Infrarotkabine mit Vollspektrumstrahler nutzen. Kinder und Personen mit eingeschränkten physischen, psychischen oder sensorischen Fähigkeiten sollten die Kabinen jedoch nur unter Aufsicht einer für sie zuständigen Person benutzen. Sofern Sie Beschwerden haben, unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder sonstigen Verletzungen leiden, suchen Sie vor Benutzung der Infrarotkabine Ihren Hausarzt auf und lassen Sie sich beraten.

Vorteile der Vollstektrumstrahler im Überblick:

  • Vollspektrumstrahler sorgen für eine intensive Tiefenwärme, die sie effektiv von innen heraus wärmt
  • Stoffwechsel und Sauerstofftransport werden erhöht
  • Für Wellnessanwendungen und zur Regeneration geeignet
  • Vollspektrumstrahler sind sofort einsatzbereit

 

Weiterführende Informationen zu Vollspektrumstrahlern haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Vorteile des Triplex-Heizsystems – Die verschiedenen Strahler treffen aufeinander

Die verschiedenen Infrarotstrahler haben alle ihre Vorteile und Nachteile. Je nachdem welche Wünsche und Bedürfnisse Sie haben, ist mal die eine, mal die andere Technik zu wählen. Wenn Sie jedoch auf nichts verzichten wollen, sind Infrarotstrahler mit einem Triplex-Heizsystem die richtige Wahl. Dieses Heizsystem kombiniert die verschiedenen Strahler in einer Wärmekabine. Ihre Infrarotkabine verfügt somit gleichzeitig über Keramik-, Flächen-, und Vollspektrumstrahler.

In den Rückenteilen unserer Triplex-Wärmekabinen sind meist Vollspektrum- und Keramikstrahler verbaut. Die punktgenaue Bestrahlung mit IR-B- und IR-C-Strahlen sorgt für ein intensives Wärmegefühl. Bei richtiger Positionierung dringen die Strahlen tief in Ihren Körper ein und können sogar eine therapeutische Wirkung erzielen. Sie reinigen Ihre Haut von innen heraus und wirken Ihrer Müdigkeit entgegen. Um Sie vor der intensiven Hitze der Keramikstrahler zu schützen, verbauen wir direkt vor den Strahlern ein Schutzgitter, damit Sie die Platte nicht versehentlich berühren und sich verbrennen.

An den Seitenwänden der Triplex-Kabinen werden mehrere Flächenstrahler verbaut. Ihre milde Wärme sorgt für ein wohliges Wellness-Feeling und lässt Sie in aller Ruhe entspannen. In Kombination mit der intensiven Bestrahlung der Keramik- und Vollspektrumstrahler kommen Sie ins Schwitzen und können Ihre Seele baumeln lassen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die beruhigende Wärme einer Wärmekabine.

So nutzen Sie Ihre Infrarotkabine

Generell brauchen Sie bei der Benutzung einer Infrarotkabine nicht viel beachten. Jede gesunde Person kann eine Infrarotkabine nutzen, auch eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Dennoch möchten wir Ihnen einige Tipps mitgeben, die Ihnen den Aufenthalt in Ihrer Kabine erleichtern.

Achtung! Wenn Sie sich in ärztlicher Behandlung befinden, vor kurzem operiert wurden, unter einer Erkrankung leiden oder eine Schwangerschaft hinter sich haben, suchen Sie vor der erstmaligen Benutzung Ihren Hausarzt auf und besprechen Sie die Benutzung der Infrarotkabine.

Nehmen Sie vor der Benutzung Ihrer Infrarotkabine ausreichend Flüssigkeit zu sich, um den Wasserverlust durch das Schwitzen in der Kabine auszugleichen. Trinken Sie am besten handelsübliches Mineralwasser. Verzichten Sie auf alkoholische Getränke oder berauschende Substanzen. Legen Sie in Ihrer Kabine ein Handtuch auf die Sitzfläche und nehmen Sie vor den Tiefenwärmestrahlern eine aufrechte Position ein, damit die Keramik- und Vollspektrumstrahler ihre volle Wirkung entfalten können. Wählen Sie die Temperatur in der Kabine so, dass Sie diese als angenehm empfinden. Eine ideale Kabinentemperatur liegt bei 45 – 50 °C. Empfinden Sie die Temperatur als zu hoch, senken Sie die Intensität der Wärmestrahler oder öffnen die Tür der Wärmekabine. Falls Ihnen unwohl oder schlecht wird, brechen Sie die Behandlung sofort ab. Suchen Sie unverzüglich Ihren Hausarzt auf.

Nutzen Sie die Wärmekabine möglichst textilfrei, sodass die Wärmestrahlen direkt Ihren Körper treffen und ihre volle Wirkung entfalten. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie Ihren Aufenthalt in der Wärmekabine. Die ideale Anwendungsdauer liegt bei 25 bis 30 Minuten. Setzen Sie die Infrarotkabine nur einmal täglich ein und nicht wie bei einer finnischen Sauna mehrmals hintereinander. Je nach persönlicher Befindlichkeit und Verträglichkeit können Sie die Wärmekabine jedoch ruhig mehrmals die Woche benutzen.

Verlassen Sie nach der Behandlung die Wärmekabine und geben Sie Ihrem Körper Zeit zum Regenerieren. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich eine lauwarme Dusche, um Ihren Körper von ausgeschwitzten Verunreinigungen zu reinigen.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit

Wenn Ihnen in der Infrarotkabine unwohl wird, brechen Sie sofort Ihren Aufenthalt ab und verlassen Sie die Kabine. Wenn Sie die Temperaturen als zu hoch empfinden, reduzieren Sie die Intensität der Strahler oder öffnen Sie die Tür Ihrer Kabine, um für Durchzug zu sorgen.

Personen mit eingeschränktem Wärmeempfinden dürfen die Infrarotkabine nicht benutzen! Betreten Sie die Kabine nicht unter Einfluss von Alkohol, Drogen, Beruhigungsmitteln und sonstigen Tabletten oder Medikamenten.

Sofern Sie eine Operation oder Schwangerschaft hinter sich haben, empfehlen wir Ihnen, die Infrarotkabine nur nach vorheriger Rücksprache mit Ihrem Hausarzt zu nutzen. Gleiches gilt für Personen mit chronischen Vorerkrankungen oder bei denen das Risiko einer Überhitzung (wie z.B. bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen) besteht.

Kinder und Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten dürfen die Infrarotkabine nur unter Aufsicht einer für Sie zuständigen Aufsichtsperson benutzen. Machen Sie Ihren Kindern klar, dass die Infrarotkabine kein Spielplatz ist. Zeigen Sie ihnen die Gefahren in der Kabine und besonders mit den Wärmestrahlern auf!

Berühren Sie auf keinen Fall die Keramik- und Vollspektrumstrahler. Während des Betriebes entwickeln diese sehr hohe Temperaturen. Schon bei kleinen Berührungen kann es zu Verbrennungen kommen. Halten Sie ebenfalls Ihre Haare fern von den Strahlern!

Achten Sie darauf, dass die Strahler in Ihrer Wärmekabine nicht bedeckt sind und keine Gegenstände, wie Handtücher, auf, an oder gegen die Strahler gelegt werden.

Hinweise zur Pflege & Hygiene

Hygiene ist in einer Infrarotkabine fast noch wichtiger, als in allen anderen Räumen Ihres Hauses. Lüften Sie Ihre Infrarotkabine und den Raum, in der die Infrarotkabine steht, stets gut durch, um Schimmelbildung zu verhindern, damit am Holz kein Schimmel entstehen kann. Um Bakterien und Pilzen vorzubeugen, ist zudem eine regelmäßige Reinigung des Holzes wichtig. Gröberen Schmutz, wie Haare oder Staub, entfernen Sie mit einem Staubsauger vom Boden und aus den Ecken der Infrarotkabine. Nutzen Sie anschließend ein leicht angefeuchtetes, haushaltsübliches Reinigungstuch (z.B. aus Microfaser) und wischen Sie das Holz sorgfältig ab. Kleine Flecken beseitigen Sie bequem mit feinkörnigem Schleifpapier. Achten Sie darauf, dass die Körnung nicht zu grob ist und Sie immer in Richtung der Holzmaserung schleifen – niemals quer!

Achtung! Verwenden Sie zur Reinigung keine aggressiven Reinigungsmittel, da diese das Holz angreifen. Lassen Sie die Infrarotkabine und besonders die Wärmestrahler vor Reinigungsarbeiten unbedingt abkühlen. Trennen Sie zudem die Infrarotkabine vom Stromnetz, bevor Sie beginnen die Kabine und die Strahler zu reinigen.

Angeschaut