Infos zum Keramikstrahler

Banner_Keramikstrahler_TherapiezweckeIuvBFArwmYWjW

Entscheiden Sie sich für eine Infrarotkabine

Tun Sie sich etwas Gutes

Sie möchten nach einem anstrengenden Tag in Ruhe entspannen? Einfach Ihre Sorgen vergessen und vom Alltag abschalten? Leiden Sie unter Verspannungen und Verkrampfungen? Wir haben die Lösung für Sie! Mit einer modernen Infrarotkabine von Artsauna.de lassen Sie Ihren Alltag hinter sich. Sie nehmen Platz in einer gemütlichen Kabine aus robustem Hemlockholz. Die hochwertigen Infrarotstrahler erzeugen eine angenehme Wärme, die tief in Ihre Haut eindringt. Eine wohlige Wärme breitet sich in Ihrem Körper aus und sorgt für eine angenehme Entspannung. Sie werden begeistert sein!

Infrarotkabine oder klassische Sauna – Was ist der Unterschied?

In einer Sauna schwitzen Sie bei hohen Temperaturen
Worin unterscheiden sich Infrarotkabinen von einer klassischen Sauna? Diese Frage stellen sich viele unserer Interessenten. Grundsätzlich ist eine Infrarotkabine für den Körper schonender und entspannter. In einer klassischen Sauna halten Sie sich etwa 15 bis 20 Minuten auf. Sie sitzen in einer heißen und trockenen Luft bei Temperaturen von 80 bis 90°C. Die Wärme gelangt von außen über die Luft in Ihren Körper. Ihre Gefäße weiten sich und die Durchblutung wird gefördert. Schon nach wenigen Minuten fangen Sie an stark zu schwitzen. Sie fühlen sich zwar nach einer anschließenden Dusche erfrischt, aber meist auch müde und erschöpft.

Sie entspannen in einer Infrarotkabine bei einer milden Wärme
Genau an diesem Punkt setzt die Infrarotkabine an. Die Temperaturen in der Kabine sind deutlich geringer, sodass Sie die Wärmebehandlung deutlich schonender ist. Sie eignet sich auch für Kinder und Menschen mit Herz- und Kreiskaufproblemen. Insbesondere, wenn die Temperaturen einer Sauna für Sie zu hoch und belastend sind, ist eine Infrarotkabine eine sehr gute Alternative. Sie brüten nicht bei einer intensiven Hitze, sondern entspannen sich bei milden Temperaturen. Lassen Sie sich ruhig entspannt fallen und genießen Sie die beruhigende Wärme.

Eine Infrarotkabine wärmt Sie von innen
Bei einer Infrarotkabine wird der Körper nicht durch die Luft erwärmt. Infrarotstrahlen dringen in den Körper ein und wärmen ihn von innen heraus. Die Wärmeproduktion findet somit direkt in Ihrem Körper statt. Die Durchblutung wird angeregt und Verspannungen lösen sich. Durch die deutlich niedrigeren Temperaturen können Sie auch länger in einer Infrarotkabine bleiben. Ein Aufenthalt von 20 bis 30 Minuten ist bedenkenlos möglich. Sie sollten die Infrarotkabine allerdings nur einmal täglich benutzen und nicht mehrmals täglich – wie bei einer klassischen Sauna durchaus üblich. Dafür können Sie die Infrarotkabine je nach persönlichem Befinden aber ruhig mehrmals die Woche verwenden.

Ihre persönliche Infrarotkabine

Bei uns finden Sie eine breite Auswahl an Infrarotkabinen. Ob Sie eine Kabine für sich alleine suchen oder für Ihre ganze Familie – bei uns werden Sie fündig. Damit die Wärmekabine ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen entspricht, bieten wir Infrarotkabinen mit verschiedenen Heizsystemen an. Sie finden bei uns Kabinen mit Keramikstrahlern, Flächenstrahlern und Vollspektrumstrahlern. Auch Dual-Heizsysteme und Triplex-Systeme haben wir im Angebot. Viele Interessierte sind sich jedoch unsicher, worin sich die einzelnen Systeme unterscheiden. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle gerne zur Hand gehen. Sie finden bei uns zahlreiche Artikel, die sich mit Infrarotkabinen und deren Heizsystemen befassen. In diesem Artikel beschreiben wir Infrarotkabinen mit den sogenannten „Keramikstrahlern“. Wir vergleichen die Keramikstrahler mit anderen Heizsystemen und beschreiben die jeweiligen Vorteile und Nachteile.

 

Die entspannende und heilende Wirkung der Keramikstrahler

Was sind Keramikstrahler?

Herstellung der Keramikstrahler
Hochwertige Infrarotstrahler sind der Dreh- und Angelpunkt einer jeden Infrarotkabine. Sie erzeugen lauschige Temperaturen und wärmen Sie sanft von innen heraus. Die Wärme entsteht bei Keramikstrahlern durch einen Heizleiter. Dieser ist in einem Keramikrohr verbaut und durch Quarzsand geschützt. Der Sand wird bei der Produktion der Keramikstrahler unter ständiger Vibration in das Keramikrohr eingefüllt. Hohlräume oder ein „Nachsacken“ von einzelner Sandkörnern sind so ausgeschlossen. Die Keramikstrahler können so auch vertikal montiert werden, ohne dass sich der Quarzsand oder der Heizleiter bewegen.

Entspannen Sie bei einer wohligen Wärme
Grundsätzlich kommen bei Infrarotkabinen zwei verschiedene Strahler zum Einsatz. Unterschieden wird zwischen den sogenannten „Punktstrahlern“ und den „Flächenstrahlern“. Die Keramikstrahler gehören zur erst genannten Kategorie. Die sogenannten Punkt- oder auch Stabstrahler erzeugen Infrarotstrahlung im IR-B- und IR-C-Bereich. Die Wärmestrahlung konzentriert sich auf einen relativ kleinen Bereich. Dadurch dringt die Strahlung besonders tief in die Haut ein. Es entsteht eine intensive Wärme, welche sich rasch im Körper verteilt. Sie werden effektiv von innen heraus gewärmt und fangen nach wenigen Minuten an zu schwitzen. Bei richtiger Anwendung erzielen Sie eine intensive und punktgenaue Wirkung. Die Wärme durchdringt Ihren Körper und sorgt für angenehme Entspannung. Damit die Keramikstrahler Ihre volle Wirkung entfalten, müssen Sie jedoch direkt davor sitzen. Wenn Sie liegen oder sich bequem anlehnen, treffen die Infrarotstrahlen nicht optimal auf Ihre Haut. Eine effektive Wärmebehandlung wäre in diesem Fall nicht gewährleistet.

Vorteile der Keramikstrahler
Keramikstrahler sind innerhalb kürzester Zeit vollständig aufgeheizt - ein großer Vorteil! Sie kommen schon nach wenigen Minuten in den Genuss der angenehmen Wärme. So können Sie Ihre Infrarotkabine auch mal ganz spontan nutzen. Zudem sparen Sie eine Menge Energie und damit Heizkosten! Die Infrarotkabine schließen Sie einfach an eine normale 230V Steckdose an. Sie benötigen keine Starkstromleitung und können nach dem Aufbau direkt loslegen.

Die therapeutische Wirkung der Infrarotstrahlen

Die Infrarotstrahlen Ihrer Wärmekabine dringen tief in Ihren Körper ein. Es entsteht eine sanfte Wärme, die Sie von innen heraus wärmt. Über den Blutkreislauf verteilt sich die Wärme im ganzen Körper und erhöht Ihre Körpertemperatur – der sogenannte Fiebereffekt. Sie fangen an zu schwitzen und setzen viele gesundheitsfördernde Prozesse in Gang. Das natürliche Schwitzen kühlt ihren Körper herunter und befreit Sie effektiv von Schadstoffen und Giften. Alkohol, Nikotin, Cholesterin, Zellgifte, Schwermetalle, Antibiotika und viele weitere Stoffe werden aus Ihrem Körper geschwemmt. Sie werden von innen heraus gereinigt und fühlen sich erholt und frisch. Gleichzeitig unterstützt die intensive Wärmebehandlung Ihre Immunabwehr. Die Wärme regt Ihr Immunsystem an und hilft dabei Ihre Abwehrkräfte zu stärken.

Die erhöhte Körperwärme beschleunigt zudem Ihren Stoffwechsel und weitet die Gefäße. Sie kurbeln Ihre Blutzirkulation an und sorgen für eine verbesserte Sauerstoffzufuhr. So trainieren Sie nebenbei auch Ihre Herz- und Blutgefässe. Auch Sportler profitieren von einer modernen Infrarotkabine. Durch die Wärmebehandlung werden überlastete und verspannte Muskelpartien werden besser durchblutet und angesammelte Säuren schneller abtransportiert. Ihre Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich lösen sich. Der Schmerz lässt nach. Sie sind entspannt und fühlen sich wie neu geboren.

Für wen sind Keramikstrahler geeignet?

Infrarotkabinen sind ein wahres Wellness-Produkt. Die Wärme der Keramikstrahler dringt tief in Ihren Körper ein und wärmt Sie von innen. Es entsteht eine wohlige Wärme, die sich in Ihrem Körper ausbreitet und für eine tiefe Entspannung sorgt. Sie vergessen Ihren Alltag und lassen Ihre Sorgen hinter sich. Gerade, wenn Sie die hohen Temperaturen einer klassischen Sauna nicht vertragen oder schlicht nicht mögen, schafft eine Infrarotkabine Abhilfe. Auch Kinder und Personen mit Kreislaufproblemen können in einer Infrarotsauna entspannen.

Auch für den medizinischen Bereich sind Keramikstrahler ideal. Ihre Durchblutung wird angeregt und Verspannungen gelöst. Das Schwitzen reinigt Ihren Körper von Verunreinigungen und Giften. Sie fühlen sich erfrischt und erholt. Die intensive Wärme sorgt für tiefe Entspannung und hilft Ihnen in Ruhe zu regenerieren. Machen Sie es sich in Ihrer Wärmekabine bequem und genießen Sie die wohlige Wärme. Schaffen Sie sich Ihre eigene kleine Wohlfühloase. Sie werden begeistert sein.

 

Die Wirkung der Infrarotstrahlung

Der Wärmeeffekt der Infrarotstrahlen

Infrarotkabinen schaffen eine angenehme Wärme, die tief in den menschlichen Körper eindringt und ihn von innen heraus wärmt. Diese Wirkung erzielen die Infrarotstrahler durch den Einsatz von Infrarotstrahlen. Treffen diese Strahlen auf den Körper, bringen sie die Atome und Moleküle in Schwingungen. Diesen Effekt nehmen wir als Wärme wahr. Je stärker die Schwingungen sind, umso höher fällt auch der Wärmeeffekt aus. Die Wärme wird somit nicht über die Luft auf den Körper übertragen. Die Infrarotstrahlen dringen in den menschlichen Körper ein und erzeugen die Wärme direkt im Körper. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zur klassischen Sauna!

Das Spektrum elektromagnetischer Strahlung

Infrarotstrahlen sind im Grunde nichts anderes als elektromagnetische Wellen. Auch das natürliche Sonnenlicht, die Röntgenstrahlung und selbst die gefährliche radioaktive Strahlung bestehen aus elektromagnetischen Strahlen. Die Vielfalt der elektromagnetischen Strahlen wird im sogenannten elektromagnetischen Spektrum festgehalten. Dieses umfasst sämtliche Strahlung – ob Infrarotstrahlen, Gammastrahlen oder Radiowellen. Der Unterschied zwischen den verschiedenen Strahlen ergibt sich aus ihrer jeweiligen Wellenlänge. Die Wellenlänge einer Strahlung bestimmt die Wirkung und Intensität. Strahlung mit einer niedrigen Wellenlänge verfügt über eine sehr hohe Energie und Temperatur und dringt tief in ein Objekt ein. Nimmt die Wellenlänge jedoch zu, sinken Energie und Temperatur. Die Intensität der Strahlen nimmt ab und sie werden zunehmend ungefährlicher.

Strahlung – sichtbar oder unsichtbar?

Die Wellenlänge entscheidet ebenfalls darüber, ob eine Strahlung sichtbar oder unsichtbar ist. Die einzige Strahlung, die das menschliche Auge wahrnehmen kann, ist das sichtbare Licht. Dieses verfügt über Wellenlängen in einem Bereich von 380nm bis 700nm. Strahlung mit einem größeren oder kleineren Wellenbereich ist unsichtbar. Gammastrahlen, Röntgenstrahlen und ultraviolettes Licht besitzen die kleinsten Wellenlängen. Sie liegen im elektromagentischen Spektrum unter dem sichtbaren Licht und sind damit unsichtbar. Direkt über dem sichtbaren Licht liegt im elektromagnetischen Spektrum die Infrarotstrahlung, gefolgt von Mikrowellen und Radiowellen. Diese besitzen die größten Wellenlängen und natürlich ebenfalls unsichtbar.

Die Bereiche der Infrarotstrahlung

Infrarotstrahlung liegt im elektromagnetischen Spektrum zwischen dem sichtbaren Licht und den unsichtbaren Mikrowellen – mit einer Wellenlänge von 780nm bis 1mm. Infrarotstrahlung ist somit nicht gleich Infrarotstrahlung! Die Wellenlänge kann ganz unterschiedlich ausfallen, sodass die Infrarotstrahlung noch weiter unterschieden wird. Je nachdem über welchen Längenbereich die elektromagnetischen Wellen verfügen, wird die Infrarotstrahlung in die Bereiche IR-A, IR-B und IR-C unterteilt.

IR-A-Strahlung – Für eine intensive Tiefenwärme
IR-A-Strahlung ist die kurzwelligste Infrarotstrahlung mit einem Wellenbereich von 780 bis 1400 Nanometern. Die IR-A-Strahlung ist die intensivste Infrarotstrahlung. Sie dringt besonders tief in den Körper ein und bringt die Moleküle in starke Schwingungen. Es wird eine intensive Tiefenwärme geschaffen, die sich rasch im Körper ausbreitet. Es entsteht eine wohlige Wärme. Die Körperkerntemperatur wird erhöht und Sie fangen schon nach wenigen Minuten an zu schwitzen.

IR-B- und IR-C-Strahlung – Entspannen Sie bei einer milden Wärme
IR-B-Strahlung besitzt eine Wellenlänge von 1400 bis 3000 Nanometern und IR-C-Strahlung eine Wellenlänge von 3000 Nanometern bis 1 Millimeter. IR-B- und IR-C-Strahlung sind damit kurzwelliger und entsprechend weniger intensiv. Sie dringen nur in die obersten Hautschichten vor und haben einen geringeren Wärmeffekt. Keramikstrahler verfügen nur Strahlung in den Bereichen IR-B und IR-C. Es entsteht somit keine intensive Hitze und auch keine intensive Tiefenwärme. Die Strahler erzeugen eine milde Wärme, bei der Sie in Ruhe entspannen und regenerieren können. Sie schalten vom Alltag ab und vergessen Ihre Sorgen.

 

Unterschiede zu anderen Infrarotstrahlern

Infrarotkabinen gibt es mit vielen verschiedenen Heizsystemen. Da die Anschaffung einer Infrarotkabine keine Spontane Entscheidung ist und überlegt sein will, stellen wir Ihnen nachfolgend auch die anderen Heizsysteme kurz vor. Auf diese Weise gewinnen Sie ein noch tieferes Verständnis für die Vorteile und Nachteile der Keramikstrahler. Vielleicht ist Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein anderes Heizsystem besser geeignet? Nachfolgend stellen wir Ihnen daher die Flächenstrahler, Vollspektrumstrahler und auch das Dual-Heizsystem und das Triplex-Heizsystem vor. So finden Sie garantiert die Infrarotkabine, die am besten zu Ihnen passt.

Flächenstrahler – Entspannen Sie bei einer beruhigenden Wärme

Flächenstrahler sind im Gegensatz zu den Keramikstrahlern keine Punkt- oder Stabstrahler. Sie bestehen aus großflächigen Karbonplatten und erzeugen Infrarotstrahlung ausschließlich im IR-C-Bereich. IR-C-Strahlung ist die langwelligste Infrarotstrahlung und für den Körper vollkommen unbedenklich. Die Strahlen dringen nur in die obersten Hautschichten ein und erzeugen eine milde Wärme, die sich langsam in Ihrem Körper ausbreitet. Sie spüren eine sanfte Wärme, die Sie mit wohligen Temperaturen verwöhnt. Gleichzeitig erzeugen die großflächigen Wärmeplatten eine lauschige Wärme, die sich gleichmäßig in der Kabine verteilt. Flächenstrahler werden somit nur angenehm warm, erreichen jedoch nicht die intensive Wirkung der Keramikstrahler. Zudem werden die Wärmeplatten der Keramikstrahler nur wohlig warm, jedoch nicht unangenehm heiß. Lehnen Sie sich ruhig an die Wärmeplatten der Flächenstrahler an und genießen Sie die lauschige Wärme. Sie werden sich nicht verbrennen oder verletzen! Auch Ihre Kinder können bedenkenlos eine Infrarotkabine mit Flächenstrahlern verwenden.

Sie möchten mehr über Flächenstrahler erfahren? Wir haben Ihnen hier weitere Informationen zusammengestellt.

Vollspektrumstrahler – Genießen Sie eine intensive Tiefenwärme

Vollspektrumstrahler sind eine Weiterentwicklung der Keramik- und Flächenstrahler. Sie decken das gesamte Infrarotspektrum ab und strahlen im IR-A, IR-B und IR-C Bereich. Vollspektrumstrahler kommen damit dem natürlichen Sonnenlicht am nächsten. Die Infrarotstrahlen dringen besonders tief in den menschlichen Körper ein und erreichen selbst gut durchblutete Hautschichten. Es entsteht eine intensive Tiefenwärme, die Sie effektiv von innen heraus wärmt. Ihre Körpertemperatur erhöht sich. Die Wirkung der Vollspektrumstrahler ist somit noch stärker, als bei Keramikstrahlern. Innerhalb weniger Minuten sind sie vollständig aufgeheizt und einsatzbereit. Durch die intensive Wärme fangen Sie nach nur wenigen Minuten an zu schwitzen. Der Stoffwechsel und der Sauerstofftransport werden gefördert. Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler eignen sich daher hervorragend zur Regeneration und für Wellness-Anwendungen.

Bei Vollspektrumstrahlern entstehen – wie bei Keramikstrahlern – sehr hohe Oberflächentemperaturen. Halten Sie unbedingt einen Mindestabstand ein! Bei unsachgemäßer Verwendung können Sie sich leicht verbrennen! Schauen Sie zudem nicht direkt in die Strahler! Die intensiven IR-A-Strahlen dringen bis zur Netzhaut vor und schädigen über längere Zeit Ihre Augen. Kinder und Personen mit eingeschränkten physischen, psychischen oder sensorischen Fähigkeiten dürfen die Kabinen nur unter Aufsicht einer für sie zuständigen Person benutzen. Sofern Sie Beschwerden haben, unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder sonstigen Verletzungen leiden, suchen Sie vor Benutzung der Infrarotkabine Ihren Hausarzt auf und lassen Sie sich beraten.

Weiterführende Informationen zu Vollspektrumstrahlern haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Dual-Heizsysteme – Keramikstrahler und Flächenstrahler treffen aufeinander

Dual-Heizsysteme kombinieren die Vorteile der Flächenstrahler und der Keramikstrahler. In einer Wärmekabine mit Dual-Heizsystem sind beide Strahler verbaut. Sie schwitzen bei der intensiven Wirkung der Keramikstrahler und genießen gleichzeitig die wohlige Wärme der Flächenstrahler. Die intensive Wärme der Keramikstrahler dringt tief in Ihren Körper ein und wärmt Sie von innen heraus. Eine behagliche Wärme macht sich in Ihrem Körper breit und Sie beginnen zu schwitzen. Ihre Anspannungen und Verkrampfungen lösen sich. Gleichzeitig verwöhnen Sie die Flächenstrahler mit einer gleichmäßigen Wärme im Innenraum der Kabine. Es entstehen kuschelige Temperaturen und hüllen Sie in eine lauschige Wärme. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie die umfassende Wärmebehandlung. Ihr Körper regeneriert und tankt neue Energie.

Sie interessieren sich für Dual-Heizsysteme? Hier haben wir Ihnen weiterführende Informationen zusammengestellt.

Triplex-Heizsystem – Für eine ganzheitliche Wärmebehandlung

Sie möchten in Ihrer Infrarotkabine auf nichts verzichten? Dann profitieren Sie von der umfassenden Wärmebehandlung eines Triplex-Heizsystems. In einer Infrarotkabine sind Keramikstrahler, Flächenstrahler und Vollspektrumstrahler verbaut! Sie müssen auf Nichts verzichten.

Im Rückenteil der Wärmekabinen sind die Vollspektrum- und Keramikstrahler verbaut. Bei richtiger Positionierung dringen die Infrarotstrahlen tief in ihren Körper ein und bewirken ein intensives Wärmegefühl. Es entsteht eine wohlige Tiefenwärme. Sie fangen an zu schwitzen und schwämmen Schadstoffe aus Ihrem Körper. Sie fühlen sich erholt und frisch. Ihre Müdigkeit ist verschwunden. Damit Sie sich nicht versehentlich an den Keramik- und Vollspektrumstrahlern verbrennen, ist vor den Strahlern ein Schutzgitter verbaut. Sie sind vor der hohen Oberflächenwärme geschützt und können entspannt die angenehme Wärme genießen.

An den Seitenwänden sind bei einem Triplex-Heizsystem die Flächenstrahler verbaut. Ihre milde Wärme schafft in der Kabine wohlige Temperaturen und lässt sie in Ruhe entspannen. Es entsteht ein wahres Wellness-Feeling! Lassen Sie Ihre Seele baumeln und genießen Sie die beruhigende Wärme einer Triplex-Wärmekabine.

Weiterführende Informationen zu unseren Infrarotkabinen mit Triplex-Strahlern finden Sie hier.

 

Die richtige Verwendung Ihrer Infrarotkabine

Damit Sie viel Spaß an Ihrer Infrarotkabine haben, möchten wir Ihnen noch ein paar Hinweise zur Verwendung mitgeben. Grundsätzlich gilt: Jede gesunde Person kann eine Infrarotkabine nutzen. Auch eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Bevor Sie die Infrarotkabine verwenden, nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich. Durch die intensiven Strahlen der Keramikstrahler werden Sie ins Schwitzen kommen. Gleichen Sie diesen Wasserverlust aus. Trinken Sie am besten handelsübliches Mineralwasser. Ihr Körper wird es Ihnen danken. Alkoholische Getränke oder berauschende Substanzen sind jedoch tabu. Bevor Sie sich in die Kabine setzen, legen Sie aus hygienischen Gründen ein Handtuch auf die Sitzfläche. Achten Sie darauf, dass die Temperatur in der Kabine nicht zu hoch ist. Wählen Sie die Temperatur in der Kabine so, dass Sie diese als angenehm empfinden. Wenn Ihnen die Temperatur zu hoch erscheint, senken Sie sofort die Intensität der Wärmestrahler. Alternativ öffnen Sie die Tür der Wärmekabine. Falls Ihnen während der Wärmebehandlung unwohl oder schlecht wird, brechen Sie die Behandlung unverzüglich ab. Suchen Sie Ihren Hausarzt auf und besprechen Sie das weitere Vorgehen.

Nutzen Sie die Wärmekabine möglichst textilfrei. Nur so entfalten die Keramikstrahler ihre volle Wirkung. Nur so können die Wärmestrahlen Ihren Körper optimal treffen und ihre volle Wirkung entfalten. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Keramikstrahler nicht berühren. Lehnen Sie sich nicht an die Strahler an! Die Keramikstrahler haben eine Oberflächentemperatur von über 300° C. Es besteht die Gefahr von Verletzungen und Verbrennungen. Beachten Sie zudem, dass die ideale Anwendungsdauer bei 25 bis 30 Minuten liegt. Überschreiten Sie diese Zeit nicht und setzen Sie die Infrarotkabine auch nur einmal täglich ein. Nutzen Sie die Wärmekabine jedoch ruhig mehrmals die Woche.

Verlassen Sie nach der Behandlung die Wärmekabine und geben Sie Ihrem Körper Zeit zum Regenerieren. Wir empfehlen Ihnen eine lauwarme Dusche, um Ihren Körper von ausgeschwitzten Verunreinigungen zu reinigen.

Achtung! Wenn Sie sich in ärztlicher Behandlung befinden, vor kurzem operiert wurden, unter einer Erkrankung leiden oder eine Schwangerschaft hinter sich haben, suchen Sie vor der erstmaligen Benutzung der Infrarotkabine Ihren Hausarzt auf und besprechen Sie die Benutzung der Infrarotkabine.

 

Zu Ihrer Sicherheit

Hören Sie auf Ihren Körper
Das Wichtigste zuerst: Wenn Ihnen in der Infrarotkabine unwohl wird, brechen Sie Ihren Aufenthalt sofort ab und verlassen Sie die Kabine. Wenn Ihnen die Temperaturen in der Kabine zu hoch erscheinen, reduzieren Sie die Intensität der Strahler oder öffnen Sie die Tür der Kabine. Hören Sie dabei auf Ihr eigenes Schmerzempfinden. Ihr Körper signalisiert Ihnen eine bevorstehende Überhitzung. Wenn die Wärme bereits auf Ihrer Haut schmerzt, brechen Sie unverzüglich die Wärmebehandlung ab.

Fragen Sie Ihren Arzt bei Krankheit oder Schwangerschaft
Wenn Sie eine Operation oder Schwangerschaft hinter sich haben, empfehlen wir Ihnen, die Infrarotkabine nur nach Rücksprache mit einem Arzt zu nutzen. Gleiches gilt für Personen mit chronischen Vorerkrankungen oder bei denen das Risiko einer Überhitzung (wie z.B. bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen) besteht. Personen mit einem eingeschränkten Wärmeempfinden dürfen die Infrarotkabine nicht benutzen!

Berühren Sie nicht die Strahler
Die Oberfläche der Keramikstrahler erreichen sehr hohe Temperaturen. Achten Sie darauf, dass Sie die Strahler nicht berühren und sich nicht versehentlich anlehnen. Es besteht die akute Gefahr von Verbrennungen und Verletzungen! Schärfen Sie auch ihren Kindern ein, dass sie in der Kabine nicht spielen und die Strahler berühren!

Nehmen Sie keine berauschenden Substanzen zu sich!
Betreten Sie die Kabine nicht unter Einfluss von Alkohol, Drogen, Beruhigungsmitteln und sonstigen Tabletten oder Medikamenten.

Achten Sie auf Ihre Kinder!
Kinder und Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten dürfen die Infrarotkabine nur unter Aufsicht einer für Sie zuständigen Aufsichtsperson benutzen. Machen Sie Ihren Kindern klar, dass eine Infrarotkabine kein Spielplatz ist. Zeigen Sie ihnen die Gefahren in der Kabine auf! Besonders die Keramikstrahler dürfen nicht berührt werden. Es besteht die Gefahr von Verbrennungen.

Verdecken Sie nicht die Strahler
Achten Sie darauf, dass die Strahler in der Wärmekabine nicht bedeckt sind. Es dürfen keine Gegenstände auf, an oder gegen die Strahler gelegt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Gegenstände Feuer fangen.

 

Pflege & Hygiene

Auch in einer Infrarotkabine ist Hygiene von großer Bedeutung. Benutzen Sie zunächst immer ein Handtuch in der Kabine. Dies gilt besonders, wenn die Infrarotkabine von mehreren Personen genutzt werden soll. Sie verhindern dadurch die Übertragung von Keimen und Bakterien! Lüften Sie zudem Ihre Infrarotkabine und den Raum, in der die Infrarotkabine steht, stets gut durch. Dies verhindert die Schimmelbildung am Holz. Um zusätzlich Bakterien und Pilzen vorzubeugen, sollten Sie das Holz regelmäßig reinigen. Gröberen Schmutz, wie Haare oder Staub, entfernen Sie mit einem Staubsauger vom Boden und aus den Ecken der Infrarotkabine. Nutzen Sie anschließend ein leicht angefeuchtetes, haushaltsübliches Reinigungstuch (z.B. aus Microfaser) und wischen Sie das Holz sorgfältig ab. Kleinere Flecken beseitigen Sie mit feinkörnigem Schleifpapier. Achten Sie darauf, dass die Körnung nicht zu grob ist und Sie immer in Richtung der Holzmaserung schleifen – niemals quer!

Achtung! Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, da diese das Holz angreifen. Lassen Sie die Infrarotkabine und besonders die Wärmestrahler vor Reinigungsarbeiten abkühlen. Trennen Sie zudem die Infrarotkabine vom Stromnetz, bevor Sie beginnen die Kabine und die Strahler zu säubern.

 

Benötigen Sie eine ausführliche Beratung zu den angebotenen Infrarotstrahlern? Dann rufen Sie uns an, wir erklären Ihnen den Unterschied und erklären, welcher Infrarotstrahler für Sie am besten geeignet ist.
Telefon: 05341 – 86 72 9988

Angeschaut