Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Keramikstrahlern & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Keramikstrahlern & Hemlockholz
Artikelnummer: 30101
Lieferzeit: sofort lieferbar
739,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Dual-Heizsystem & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Dual-Heizsystem & Hemlockholz
Artikelnummer: 30501
Lieferzeit: sofort lieferbar
849,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Helsinki 90 mit Keramikstrahlern & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Helsinki 90 mit Keramikstrahlern & Hemlockholz
Artikelnummer: 30118
Lieferzeit: sofort lieferbar
1.049,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Flächenstrahlern & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Flächenstrahlern & Hemlockholz
Artikelnummer: 30201
Lieferzeit: sofort lieferbar
899,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Vollspektrumstrahlern & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Vollspektrumstrahlern & Hemlockholz
Artikelnummer: 30701
Lieferzeit: Sofort lieferbar
879,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Skagen 110 mit Flächenstrahlern & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Skagen 110 mit Flächenstrahlern & Hemlockholz
Artikelnummer: 30228
Lieferzeit: ca. 4 - 6 Wochen
999,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Flächenstrahlern & Zedernholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Trondheim mit Flächenstrahlern & Zedernholz
Artikelnummer: 30301
Lieferzeit: ca. 8 - 10 Wochen
1.299,00 € *
Infrarotkabine / Wärmekabine Helsinki 90 mit Flächenstrahlern & Hemlockholz
Infrarotkabine / Wärmekabine Helsinki 90 mit Flächenstrahlern & Hemlockholz
Artikelnummer: 30218
Lieferzeit: ca. 8 - 10 Wochen
1.299,00 € *

Infrarotkabinen für 1 Person

Vor allem in den kalten Monaten steigt bei vielen Menschen die Sehnsucht nach Wärme. Aus diesem Grund erfreuen sich Wärmflaschen, heiße Bäder und Saunagänge im Winter großer Beliebtheit. Seit einigen Jahren hat sich mit der Infrarotkabine für 1 Person eine schonende Alternative zur traditionellen Single-Sauna etabliert. Wärmekabinen für 1 Person erzeugen eine wohlige Infrarotwärme. Sie entspannen wunderbar nach einem stressigen Tag und lassen die Alltagssorgen hinter sich. Sie tanken Ihre leeren Akkus wieder auf und fühlen wie neu geboren. Zugleich sind die modernen Kabinen schnell einsatzbereit, sparsam im Verbrauch und rasch aufgebaut. Die kompakten Single-Kabinen kommen mit wenig Stauraum und einer herkömmlichen 230 Volt Steckdose aus. Somit installieren Sie die Infrarotkabinen mühelos in meisten Wohnungen.

Inhaltsverzeichnis:

 

Infrarotkabinen – Die schonende Alternative zur klassischen Sauna

Mit einer Infrarotkabine für 1 Person erzielen Sie die gleichen Wirkungen wie mit einer finnischen Saunakabine – ohne jedoch Ihren Kreislauf unnötig zu belasten. Die Infrarotstrahlung gibt den Großteil seiner Wärme direkt an Ihren Körper und nicht an die umliegende Raumluft ab. Sie werden wunderbar schwitzen ohne, dass die Raumluft übermäßig erhitzt und ihren Körper unnötig belastet. Diese und weitere Vorteile machen die Infrarotkabine zu einer tollen Alternative.

Aber was ist Infrarotstrahlung überhaupt? Welche Wirkungen erzeugt die Strahlung? Sind die Strahlen gesundheitsschädlich? Fragen, die sich viele Interessenten vor dem Kauf stellen und wir im Folgenden beantworten möchten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infrarotstrahlung und ihre wohltuenden Wirkungen

Infrarotstrahlung ist allgegenwärtig. Sie kommt in der natürlichen Sonnenstrahlung vor und liefert einen Großteil der angenehm empfundenen Wärme. Was sich jedoch genau hinter dem Begriff verbirgt, wissen nur wenige. Aus Unwissenheit setzen sie viele mit der gefährlichen UV-Strahlung gleich, wodurch Vorbehalte und Unsicherheiten beim Kauf von Infrarotkabinen resultieren. Lesen Sie hier, was Infrarotstrahlung ist, wie sie wirkt und welche positiven Wirkungen sie auf den menschlichen Körper hat.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was ist Infrarot?

Infrarotstrahlung besteht aus elektromagnetischen Wellen, die für den Menschen unsichtbar, jedoch in Form von Wärme spürbar ist. Die Strahlung überdeckt einen Wellenlängenbereich von 780 Nanometern bis 1 Millimeter. Damit decken die Infrarotstrahlen nur einen kleinen Teil der gesamten elektromagnetischen Strahlung ab. Sie befinden sich zwischen dem sichtbaren Licht (380 bis 780 Nanometer) und den nichtsichtbaren Mikrowellen (größer 1 Millimeter).

Ein Großteil der Infrarotstrahlung ist Wärmestrahlung. Die Wärme entsteht durch die Bewegung von Atomen und Molekülen in der Strahlungsquelle. Je höher die Temperatur ist, desto stärker bewegen sich Atome und Moleküle und desto mehr Infrarotstrahlen sendet die Strahlungsquelle aus. Treffen die abgesonderten Strahlen auf die Oberfläche von anderen Objekten, z.B. den menschlichen Körper, übertragen sie den Großteil der gespeicherten Energie berührungslos auf das Objekt. Die IR-Strahlung erwärmt dabei fast ausnahmslos das jeweilige Objekt, nicht aber die Umgebungsluft.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Infrarotbereiche gibt es?

Infrarot deckt also einen sehr großen Wellenlängenbereich ab. Da stellt sich unweigerlich die Frage, ob Infrarotstrahlung gleich Infrarotstrahlung ist. Die Antwort: Nein, es gibt Unterschiede. Die Infrarotstrahlung ist keineswegs gleich. Je nach Wellenlänge, nimmt der menschliche Körper die Strahlen unterschiedlich gut auf. Dadurch dringen kürzere Infrarotstrahlen tiefer in die Haut ein als längere und sorgen auf diese Weise für ein intensiveres Wärmeempfinden.

Die Infrarotstrahlung unterteilt sich in 3 Infrarotbereiche: kurzwelliges, mittelwelliges und langwelliges Infrarot.

  • IR-A-Strahlung:
    Zur IR-A-Strahlung gehören Infrarotstrahlen im Wellenlängenbereich von 780 bis 1400 Nanometern. Die kurzwellige Strahlung dringt bis zu 5 Millimeter tief in die Haut ein. Sie erreichen tiefergelegene Hautschichten, sodass sich die Wärme rasch über die Blutbahn im gesamten Körper verteilt.
  • IR-B-Strahlung:
    Die mittelwellige IR-B-Strahlung umfasst alle elektromagnetischen Wellen im Bereich von 1400 bis 3000 Nanometern. Sie weist eine Eindringtiefe von bis zu 2 Millimetern auf. Dadurch erwärmen die Strahlen den Körper weniger stark als die intensive IR-A-Strahlung.
  • IR-C-Strahlung:
    Die IR-C-Strahlung ist die mildeste Infrarotstrahlung. Mit Wellenlängen von 3000 Nanometern bis zu 1 Millimeter erwärmen die Strahlen lediglich die Hautoberfläche und dringen bis zu 0,3 Millimeter in die Haut ein.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Besonderheiten weisen Infrarotstrahlen auf?

Infrarot überträgt die Wärme direkt und berührungslos an den Menschen. Anders als eine herkömmliche Sauna benötigen die Infraroten die Umgebungsluft nicht als Transportmittel. Sie geben daher bis zu 80 Prozent der Wärme direkt an den Körper ab. Dadurch erzielen Sie eine besonders effektive Strahlungseffektivität, wie Sie sie bei kaum einer anderen Wärmequelle finden.

Weil sich die Wärme nicht über die Luft überträgt, hat die Umgebungstemperatur keinen Einfluss auf die Wärmewirkung. Gefühlte und tatsächliche Temperatur können massiv voneinander abweichen. In der prallen Sonne wird uns selbst kurzärmelig ordentlich warm, obschon die Lufttemperatur deutlich unter 10 Grad Celsius liegt. Wird die Sonne dann von einer Wolke verdeckt, beginnen Sie schlagartig an zu frieren. Dieser Effekt kommt Ihnen bei einer Infrarotkabine zu gute. Trotz milder Raumtemperaturen kommen Sie intensiv zum Schwitzen.

Anders als bei Wärmflaschen oder einem Kirschkernkissen überträgt sich die Wärme ohne Auflegen oder Druck auf die Objekte. Sie brauchen die Wärmequelle nicht direkt auf den Körper legen und halten ausreichend Abstand ein. Dadurch beeinträchtigen Sie die Wärmeregulation der Haut kaum. Zudem reduzieren Sie das Risiko von Verbrennungen.

Die Intensität der Wärmestrahlung passen Sie bei Bedarf jederzeit an. Wird Ihnen bei der Behandlung zu heiß, regulieren Sie die Temperatur mit wenigen Handgriffen einfach herunter. Das ist bei anderen Wärmequellen nur bedingt möglich.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie wirkt sich IR-Strahlung auf den Organismus aus?

Eigentlich erzeugt Infrarot selbst keinerlei Wirkung. Sie überträgt lediglich Wärme an kältere Objekte. Treffen die Infrarotstrahlen auf den menschlichen Körper, wird die Energie von den oberen Hautschichten absorbiert und in Wärme umgewandelt. Die Wärme gelangt rasch bis in die unteren Hautschichten und regt dort die Durchblutung des Bindegewebes und der Muskulatur an. Über den Blutkreislauf verteilt sich die Infrarotwärme schnell im ganzen Organismus. Ihr Körper erwärmt sich auf diese Weise schnell von Innen heraus. Schon nach kurzer Zeit beginnen Sie intensiv zu schwitzen. Die erhöhte Schweißproduktion wirkt sich positiv auf den Abbau von Schadstoffen aus. Gleichzeitig kurbelt sie die Nähr- und Sauerstoffversorgung im Körper an. Verspannungen und Verkrampfungen von Muskeln, Sehnen und Bändern lockern sich. Obendrein gehen von der milden Infrarotwärme leicht positive Effekte auf Entzündungen, Schmerzen und das allgemeine Wohlbefinden aus.

Eine weitere Wirkung: Die sanfte Infrarotwärme einer Wärmekabine ist Wellness für Körper und Geist. Sie schalten wunderbar von Alltag ab, tanken leere Akkus wieder auf und erhalten Ihre innere Balance. Sie fühlen sich anschließend viel entspannter und vitaler. Anstehende Aufgaben gehen Sie wieder energiegeladen und voller Tatendrang an.

Aber auch Sportler greifen zunehmend auf die positiven Wirkungen der Infrarotstrahlen zurück. Ob zum passiven Aufwärmen vor dem Training, zur Lockerung stark beanspruchter Muskeln oder als begleitende Maßnahme bei der Behandlung von Verletzungen – die Infrarotwärme ist überaus nützlich.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gibt es gesundheitliche Risiken?

Die Frage nach potentiellen gesundheitlichen Risiken gehört in unseren Beratungsgesprächen mit zu den häufigsten Fragen. Auch bei Suchmaschinen zählen Suchbegriffe zu möglichen gesundheitsschädlichen Wirkungen der Infrarotstrahlung zu den begehrtesten Suchanfragen vor dem Kauf einer Infrarotkabine. Dementsprechend möchten wir an dieser Stelle auf diese Frage eingehen.

Zur Nutzung von Infrarotstrahlen im Wellness- und Gesundheitsbereich existieren bisher nur wenige Langzeitstudien. Folglich gibt es zu diesem Thema nur wenig verlässliche Erkenntnisse. Als Nichtmediziner können wir uns lediglich auf die Aussagen von Forschern und Medizinern stützen. Nach unseren Recherchen lässt sich folgendes festhalten:

  • Infrarot weist eine längere Wellenlänge als die gefährliche UV-Strahlung auf. Daher haben Infrarotstrahlen eine geringe Eigenenergie. Sie dringen weniger tief in den menschlichen Organismus ein.
  • IR-B- und IR-C-Strahlen erzielen ihre Wirkung vorwiegend auf der Körperoberfläche. Sie üben also keinen Einfluss auf die molekularen Zellstrukturen im Körper aus.
  • IR-A-Strahlung hingegen kann oxidativen Stress hervorrufen, der zu frühzeitiger Hautalterung und Faltenbildung führt. Es besteht der Verdacht, dass die Strahlen Hautkrebs fördern, allerdings konnte dies bis dato weder be- noch wiederlegt werden. Bei Kontakt mit den Augen erreichen die Strahlen die Netzhaut und verursachen dort Schäden.
  • Infrarotstrahlen machen in der natürlichen Sonnenstrahlung ca. 50 Prozent der gesamten Wärmestrahlung aus, enthalten jedoch im Vergleich zur Sonnenstrahlung keine UV-Strahlung. Demnach sind die gesundheitlichen Risiken einer Infrarotbehandlung kleiner als ein normales Sonnenbad oder ein Besuch im Solarium einzustufen.
  • Das größte potentielle Risiko besteht durch eine unsachgemäße Verwendung der Strahler. Überschreitungen kritischer Grenzen bei Körpertemperatur, Nutzungsdauer oder Nutzungshäufigkeit sowie unzureichende Flüssigkeitsaufnahme schädigen den Körper schwer.
  • Einige Infrarotstrahler erzeugen große Hitze, sodass direkter Kontakt mit dem Strahler zu schweren Verbrennungen führt.
  • Bei bestimmten Erkrankungen, Risikofaktoren oder nach Operationen dürfen Infrarotbehandlungen nur nach Rücksprache mit dem Hausarzt oder unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis



Infrarotkabine vs. Sauna – Welche Unterschiede gibt es?

Aus unzähligen Rückmeldungen unserer Kunden wissen wir: Wärmekabinen sind eine exzellente Alternative zur klassischen Saunakabine. Aber was spricht für eine Infrarotkabine? Welche Vorteile besitzt sie gegenüber einer finnischen Sauna?

Bei einer Infrarotsauna erfolgt die Wärmezufuhr über Infrarotstrahlung. Wie Sie ja bereits wissen, geben die Strahlen ca. 80 Prozent der gespeicherten Wärme direkt an den menschlichen Organismus ab. Währenddessen entsteht die Wärme in einer klassischen Sauna über einen Saunaofen. Der Saunaofen erwärmt die Luft innerhalb der Schwitzkabine und nutzt diese als Transportmittel für die Wärmeübertragung.

Daraus resultieren mehrere Vorteile für die Wärmekabine. Infrarotkabinen erwärmen den menschlichen Leib von innen heraus und bringen diese auf milde Art zum Schwitzen. In einer Saunakabine hingegen bringen Saunaaufgüsse das Innere auf die optimale Temperatur und sorgen für eine hohe Luftfeuchtigkeit, die von vielen als unangenehm empfunden wird. Durch die direkte Wärmeübertragung benötigen Infrarotkabinen eine deutlich geringere Raumtemperatur, um Sie intensiv zum Schwitzen zu bringen.

Zugleich überzeugen Wärmekabinen durch eine deutlich geringe Aufheizzeit. Je nach Strahlerart sind die Kabinen schon nach 10 – 20 Minuten einsatzbereit. Wärmekabinen mit Vollspektrumstrahler kommen sogar ohne Vorheizen aus. Zudem nehmen die Anwendungen in einer Infrarotkabine deutlich weniger Zeit in Anspruch. Behandlungen in einer Wärmekabine dauern ca. 30 Minuten.

Auch hinsichtlich des Stromanschluss weisen Infrarotkabinen Vorteile auf. Die Wärmekabinen schließen Sie einfach und bequem an eine herkömmliche 230 Volt Steckdose an. Saunakabinen benötigen einen Starkstromanschluss und dürfen lediglich von einem ausgewiesenen Fachmann angeschlossen werden. Aus den vorherigen Vorteilen ergibt sich ein weiterer Vorteil: Infrarotkabinen verbrauchen signifikant weniger Strom.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infrarotkabinen für 1 Person von ArtSauna

Bei Artsauna erhalten Sie eine Auswahl an hochwertigen Wärmekabinen für 1 Person. Die Single-Kabinen bieten Ihnen ein einmaliges Wellness-Erlebnis in den eigenen vier Wänden. Entfliehen Sie dem Alltag und lassen Sie die Seele in wohliger Atmosphäre baumeln. Sie fühlen sich viel entspannter und gehen anstehende Herausforderungen energiegeladen an.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Für wen eignet sich eine Wärmekabine für 1 Person?

Unsere Infrarotkabinen für 1 Person eignen sich gut für alleinlebende Menschen. Aber auch Personen, die am liebsten alleine in die Infrarotsauna gehen, sind mit einer Single-Kabine gut beraten. Sie haben keinen Platz in Ihrer Wohnung für eine große Wärmekabine? Dann sind unsere Wärmekabinen ideal für Sie. Mit Stellmaßen von 90 × 90 cm bis 110 × 100 cm nehmen die Infrarotkabinen nur wenig Platz in Anspruch. Sie lassen sich selbst kleinen Räumen aufbauen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Vorteile bietet eine Single-Infrarotsauna?

Umfangreiche Ausstattung

Die ArtSauna Infrarotkabinen für 1 Person überzeugen mit ihrer opulenten Ausstattung. Alle IR-Kabinen sind mit HIFI-System, LED-Farblichttherapie, Ozon-Ionisator mit integrierter Dufttherapie, Luftzufuhr, digitaler Steuerung und einer modernen Beleuchtung ausgestattet. In einigen Modellen sorgen Relaxliegen inklusive Kopfstütze und Armlehnen für höchsten Sitz- und Liegekomfort.

Leichte Steuerung

Digitale Steuerelemente garantieren eine einfache und schnelle Steuerung der Infrarotsauna. Die modernen Bedienelemente verfügen über einer Temperaturregelung und eine Timer Funktion. Dadurch lassen sich Behandlungsintensität und –dauer bequem regeln. Mit wenigen Handgriffen drosseln Sie bei Bedarf die Temperatur im Inneren der Kabine ab. Dank Timer Funktion schalten sich die Infrarotstrahler nach Ablauf der eingestellten Zeit automatisch ab. Sie brauchen keinesfalls die ganze Zeit auf die Uhr schauen.

Kurze Aufwärmzeit

Ein weiterer Vorteil der Wärmekabinen von ArtSauna: Die Wärmekabinen benötigen nur eine kurze Aufheizphase. Je nach Strahlerart und Außentemperatur sind die Infrarotwärmekabinen schon nach 10 – 20 Minuten einsatzbereit. Bei Single-Kabinen mit Vollspektrumstrahlern erreichen die Infrarotstrahler ihre maximale Strahlungsintensität sogar innerhalb weniger Sekunden. Somit entfällt das Vorheizen der IR-Kabine komplett.

Geringer Stromverbrauch, niedrige Stromkosten

Vorzügliche Dämmeigenschaften, geringe Aufheizzeiten und Stromleistungen von maximal 2150 Watt stellen einen geringen Stromverbrauch sowie niedrige Stromkosten sicher. Je nach Größe der Kabine und Strompreis liegen die Kosten einer 30-minütigen Sitzung lediglich bei ca. 25 – 50 Cent, wohingegen ein klassischer Saunagang schnell mehrere Euro kostet.

Viel Freiraum trotz kompakter Maße

ArtSauna Infrarotkabinen für 1 Person erhalten Sie in verschiedenen Größen. Von der 90 × 90 cm großen Kabine bis hin zur Infrarotsauna mit einem Stellmaß von 110 × 100 cm. Dadurch benötigen die Single-Wärmekabinen nur einen minimalen Platzbedarf und lassen sich leicht in fast jedem Raum aufstellen. Trotz der Bauweise haben Sie im Inneren ausreichend Freiraum, um es sich so richtig bequem zu machen.

Einfacher Aufbau

Fertigbauelemente und das bewährte Klicksystem ermöglichen einen schnellen und einfachen Aufbau ohne Handwerker. Schon nach 30 bis 60 Minuten ist Ihre Infrarotsauna aufgebaut. Dann noch an eine herkömmliche 230 Volt Steckdose anschließen und schon ist die Wärmekabine betriebsbereit.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie sind unsere 1 Personen Infrarotkabinen ausgestattet?

Infrarotstrahlerarten

Die Infrarotstrahler sind das Herzstück einer Infrarotkabine. Die Strahler sorgen mit ihrer Wärmestrahlung für die lauschige Wärme und das wunderbare Entspannungs-Erlebnis, das je nach Strahlerart variiert. Während Flächenstrahler Ihren Körper eher mild erwärmen, sorgen Vollspektrumstrahler für eine kräftige Hitze, bei der Sie intensiv ins Schwitzen kommen.

Unsere Infrarotkabinen für 1 Person erhalten Sie mit Keramik-, Flächen- und Vollspektrumstrahlern. Neuerdings finden Sie in unserem Sortiment an Single-Kabinen ebenfalls Modelle mit dualem Heizsystem.

Flächenstrahler – Auf milde Weise entspannen
Mit ihrer Infrarotstrahlung aus dem Infrarot-C-Bereich erzeugen unsere Flächenstrahler eine milde Wärme, die lediglich in die oberen Hautschichten eindringt und sich langsam im Körper verteilt. Die sanfte Erwärmung regt die Blutzirkulation an und löst Verspannungen und Verkrampfungen. Sie können wunderbar relaxen und den anstrengenden Tag sanft ausklingen lassen.

Die großflächigen Karbon-Wärmeplatten sind in der Kabine rundherum angeordnet und sorgen für eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Die geringe Oberflächentemperatur ermöglicht es Ihnen, sich während der Sitzung an die Wärmeplatten anzulehnen. Darüber hinaus eignen sich Infrarotkabinen mit Flächenstrahler auch ideal für Kinder. Nachteilig erweist sich die vergleichsweise lange Aufheizzeit von bis zu 20 Minuten.

Keramikstrahler – Intensives Wärmeerlebnis für Zuhause
Keramikstrahler gehören zu den Punktstrahlern und geben eine punktgenaue Infrarotstrahlung ab. Die konzentrierte Strahlung aus den Infrarotbereichen IR-B und IR-C dringt bis in die mittleren Hautschichten ein. Dort erzeugen die Strahlen eine intensive Wärme, die sich schnell im gesamten Organismus verteilt und Sie mächtig ins Schwitzen bringt. Die Wärme fördert die Durchblutung, wodurch Nähr- und Sauerstoffversorgung gefördert wird. Muskeln, Sehnen und Bänder entspannen sich. Zugleich übt die intensive Punktwärme positive Effekte auf Schmerzen und Entzündungen aus. Somit lassen sich die Infrarotkabinen mit Keramikstrahlern auch gut als unterstützende Maßnahme bei der Therapie körperlicher Beschwerden und chronischer Schmerzen einsetzen. Sportler setzen die die Kabinen auch zum passiven Aufwärmen vor dem Training oder nach dem Sport zur Muskelentspannung ein.

Durch ihre punktuelle Strahlung hängt der Wirkungsgrad entscheidend von der richtigen Sitzposition ab. Positionieren Sie die entsprechenden Körperstellen möglichst direkt vor dem Infrarotstrahler. Halten Sie einen gewissen Abstand zum Keramikstrahler ein. Die Infrarotstrahler werden während des Betriebs extrem heiß. Die hohe Oberflächentemperatur führt schon bei leichten Berührungen zu Verbrennungen. Als Schutz dienen Schutzgitter. Trotzdem sollten Sie sich auf keinen Fall gegen die Strahler lehnen oder anfassen. Ein weiterer Nachteil: Die Infrarotkabine eignet sich somit nicht Kinder.

Die intensive Strahlung verkürzt die Aufheizphase erheblich. Schon nach wenigen Minuten ist die Infrarotkabine einsatzbereit. Die kurze Aufwärmphase minimiert den Stromverbrauch und die damit verbundenen Stromkosten. Obendrein lassen sich die Kabinen zeitlich viel flexibler nutzen. Bei richtiger Anwendung erzielen Sie dank der kräftigeren Wärmestrahlung bessere Behandlungsergebnisse.

Vollspektrumstrahler - Infrarotkabinen mit Tiefenwärme
Vollspektrumstrahler decken das gesamte Infrarotspektrum ab. Sie strahlen in den Infrarotbereichen A, B und C. Somit dringen ihre Strahlen am tiefsten in die Haut ein. Sie entfacht in der Haut eine äußerst kräftige Wärme, die sich besonders schnell im Körper verteilt. Der schnelle Anstieg der Körpertemperatur löst schon nach kurzer Zeit intensives Schwitzen aus. Infolge dessen erweitern sich die Blutgefäße. Durch den besseren Blutfluss gelangen Sauerstoff und Nährstoffe schneller an die benötigten Orte. Muskelverspannungen und -verkrampfungen lösen sich. Sehnen und Bänder werden dehnbarer. Darüber hinaus rufen die beruhigenden Effekte der Wärme leicht schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkungen hervor. Daher eignen sich die Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler zum entspannten Relaxen, zum Aufwärmen vor dem Sport, zur Regeneration nach dem Training und als begleitende Maßnahme bei der Therapie chronischer und körperlicher Leiden.

Nicht alle Menschen vertragen die intensive Wärmestrahlung der Vollspektrumstrahler. Sie empfinden die Hitze als extrem unangenehm und können sich nur kurze Zeit in einer Vollspektrumstrahler-Infrarotkabine aufhalten. Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahler eignen sich aufgrund der kräftigen Wärme nicht für Kinder. Auf Grund der hohen Oberflächentemperatur besteht bei Berührungen akute Verbrennungsgefahr. Daher sind vor den Strahlern Schutzgitter angebracht. Ein direktes Anlehnen mit dem Rücken ist daher in keiner Weise möglich.

Ein großer Vorteil der Strahler: Sie benötigen keine Aufheizzeit und erreichen binnen weniger Sekunden ihre volle Leistungsfähigkeit. Die Kabinen lassen sich daher auch spontan nutzen. Zusätzlich minimiert es den ohnehin niedrigen Stromverbrauch weiter. Die konzentrierte Strahlung ermöglicht eine punktgenaue Bestrahlung relevanter Körperbereiche. Bei richtiger Anwendung erzielen Sie in den bestrahlten Körperregionen bessere Behandlungsergebnisse.

Dual-Heizsystem – Kombinieren Sie die Vorteile von Keramik- & Flächenstrahlern
Das Dual-Heizsystem kombiniert die Vorzüge von Keramik- und Flächenstrahlern. Die Flächenstrahler verteilen eine milde und gleichmäßige Wärme in der Infrarotkabine. Während dessen sorgt die intensive Infrarotstrahlung der Keramikstrahler für eine intensive Bestrahlung von Rücken- und Wadenbereich. Auf diese Weise erzielen tolle Ergebnisse. Verspannte Muskeln im Rücken- und Wadenbereich lockern sich, Bänder und Sehnen werden dehnbarer und Sie können bei lauschigen Temperaturen entspannt relaxen.

Holzarten

Auch die Wahl des richtigen Holzes hat Einfluss auf die Qualität Ihrer Kabine. Neben optischen Beweggründen spielen Verarbeitung, Robustheit, Haltbarkeit, Dämmeigenschaften und viele weitere Faktoren eine wichtige Rolle.

Bei Artsauna haben Sie die Wahl zwischen Infrarotkabinen aus Hemlock- oder Zedernholz. Die beiden Holzarten stellen wir Ihnen im Folgenden vor:

Hemlockholz – Freundliches Flair im eigenen Heim
Das Holz der kanadischen Hemlocktanne ist die bewährteste Holzart im gehobenen Sauna- und Wärmekabinenbau. Mit seiner hellen Optik verleiht das Holz den Kabinen einen freundlichen Charme, der zum Verweilen einlädt. Es ist resistent gegen Feuchte und Verzug. Selbst bei häufiger Nässe setzt kaum Materialschwund ein. Risse treten nur äußerst selten auf. Das harzfreie Hemlock ist nahezu geruchslos. Dadurch verbreitet es keine unangenehmen Gerüche. Gute Dämmeigenschaften halten die Wärme lange in der Infrarotkabine und verringern den Stromverbrauch.

Zedernholz – Das Holz mit der edlen Note
Das natürlich strukturierte Holz aus der roten Zeder ist ein warmes und freundliches Holz. Die in der Zeder enthaltenen ätherischen Öle verbreiten einen fein aromatischen Duft. Zudem machen sie es auf natürlichem Wege widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit, Schimmel, Pilz und Fäule. Die sanfte Trocknung macht Zedernholz überaus verzugsfrei und schwundarm. Es neigt keineswegs zur Rissbildung und gewährleistet eine lange Lebensdauer. Zedernholz harzt nicht und weist ein geringes Gewicht auf. Obendrein reflektiert es knapp 80% der Infrarotwärme, wodurch die Wärme in der Kabine verbleibt. Zugleich benötigt die IR-Kabine weniger Strom.

Digitale Steuerung

Alle ArtSauna Infrarotkabinen für 1 Person sind mit einem digitalen Bedienpanel ausgestattet. Das digitale Steuerelement macht die Bedienung der Kabinen zum absoluten Kinderspiel. Dank automatischer Temperaturregelung lässt sich die Temperatur in Ihrer neuen Infrarotsauna bequem regeln. Sofern Ihnen in der Kabine mal zu heiß wird, drosseln Sie die Wärme im Handumdrehen runter. Mit der Timer Funktion legen Sie zu Beginn der Behandlung die genaue Sitzungsdauer fest. Nach Ablauf der Zeit stellen sich die IR-Strahler automatisch ab. Sie brauchen sich keinerlei Gedanken machen, dass die Bestrahlung länger als gewünscht erfolgt.

Zubehör

Als Sitzmöglichkeit dient bei vielen Infrarotsaunen eine bequeme Sitzbank aus Holz. Einige ausgewählte Modelle erhalten Sie sogar mit einer komfortablen Relaxliege inklusive Kopfstütze und Armlehnen (anstelle der Sitzbank). Weiteres Zubehör wie Ionisator mit Aromatherapie, Farblichttherapie, HIFI-Radio oder Frischluftzubehör gehören bei ebenfalls serienmäßig zu jeder Wärmekabine für 1 Person. Aber auch für ausreichend Licht in den Wärmekabinen ist gesorgt. Zusätzlich zur Farblichtanwendung ist in jeder Infrarotkabine eine Innenbeleuchtung installiert.

Außerdem stehen Ihnen im Onlineshop von ArtSauna noch eine Auswahl an individuellen Extras wie den Sternenhimmeln mit 25 bzw. 50 Lichtpunkten zur Auswahl. Neben diversen Extras finden Sie in unserem Shop ebenso ein umfangreiches Sortiment an Ersatzteilen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wofür lassen sich Wärmekabinen für 1 Person verwenden?

Die Einsatzzwecke der Infrarotsaunen hängen maßgeblich von verbauten Infrarotstrahlern ab. Infrarotkabinen mit Flächenstrahlern eignen sich bloß zum Relaxen und Entspannen. Die gleichmäßige Wärme steigert das allgemeine Wohlbefinden und lässt Sie nach einem hektischen Tag abschalten.

Infrarotkabinen mit Keramik- und Vollspektrumstrahlern hingegen eignen sich ebenfalls ideal beim Sport zum passiven Vorwärmen, zur Prävention von Verletzungen und zur Regenerationen beanspruchter Muskeln. Die Wärme lockert Muskeln und fördert die Dehnbarkeit von Sehnen und Bädern. Sie senken das Risiko von Verletzungen. Durch gestiegene Blutzirkulation wird die Muskulatur besser mit Sauer- und Nährstoffen versorgt und Abbauprodukte leichter abtransportiert.

Ein weiteres Einsatzgebiet für Wärmekabinen mit Keramik- und Vollspektrumstrahlern ist die Begleitung therapeutischer Behandlungen. Bei zahlreichen körperlichen, seelischen und chronischen Leiden stellen die Kabinen eine sinnvolle Ergänzung zu konventionellen Therapiemaßnahmen dar, ohne derartige Maßnahmen jedoch zu ersetzen oder überflüssig zu machen!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie verwenden Sie eine Single-Infrarotkabine richtig?

Wer darf die Infrarotkabinen nutzen?

Grundsätzlich eignen sich die Single-Kabinen für jeden gesunden Erwachsenen. Bei Fieber, Infektionen und anderen entzündlichen Krankheiten sollten Sie auf eine Nutzung verzichten. Die Infrarotbehandlung würde kontraproduktiv wirken und Ihre Beschwerden gar verschlimmern. Auch unter Einfluss von Alkohol, Drogen, Beruhigungsmitteln oder anderen berauschenden oder betäubenden Substanzen sollten Sie eine Wärmekabine auf keinen Fall nutzen.

Bei einigen Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Nierenstörungen, Venenverschlüssen oder Störungen des Wärmeempfindens ist jedoch von einer Nutzung abzuraten. Ähnlich sieht es bei Krankheit, Schwangerschaft oder nach Operationen aus. In diesen Fällen ist die Verwendung risikobehaftet und sollte ausschließlich nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt erfolgen.

Bei den oben genannten Erkrankungen und Umständen handelt es sich lediglich um Beispiele, von denen wir wissen, dass sie risikobehaftet sind. Sollten Sie unter anderen Vorerkrankungen leiden, empfehlen wir Ihnen dringend, sich im Vorfeld bei Ihrem Arzt zu informieren.


Im Vergleich zu einem Erwachsenen haben Kinder eine deutlich größere Hautoberfläche. Dadurch absorbieren ihre Körper viel mehr Wärme. Dementsprechend sind Aufenthaltsdauer und Strahlungsintensität anzupassen. Kinder bis 3 Jahre sollten sich maximal 10 Minuten in der Wärmekabine aufhalten. Bei Kindern zwischen 3 und 6 Jahren sind bis zu 15 Minuten möglich. Die Lufttemperatur sollte dabei 35 Grad Celsius auf keinen Fall überschreiten. Obendrein ist es ratsam, dass Kinder einen größeren Abstand zu den Wärmestrahlern einhalten. Lassen Sie Ihr Kind jedoch nie ohne Begleitung eines Erwachsenen in die Kabine. Überprüfen Sie regelmäßig den Gesundheitszustand Ihres Kindes, z.B. durch Auflegen der Hand auf die Stirn.

Was sollten Sie bei einer Infrarotbehandlung allgemein beachten?

Damit Sie die Sitzung in einer Infrarotkabine für 1 Person genießen und optimal entspannen, möchten wir Ihnen hier noch einige nützliche Hinweise mitgeben.

Vorheizen nicht vergessen
Für Wärmekabinen mit Flächen- und Keramikstrahlern gilt: Heizen Sie Ihre Infrarotsauna vor. Schalten Sie hierzu die Kabine ca. 10 – 20 Minuten vor der Benutzung ein. Achten Sie darauf, dass Sie die im Vorfeld die Frischluftzufuhr schließen. Dann kommen Sie von Beginn an den Genuss der wohltuenden Wärme und erzielen das bestmögliche Ergebnis.

Optimale Temperatur
Stellen Sie Ihre Wunschtemperatur direkt beim Einschalten über die digitale Steuerung ein. Die eingestellte Temperatur sollte wenigstens 30 Grad Celsius betragen und idealerweise zwischen 45 und 60 Grad Celsius liegen. Bei Bedarf können Sie die Wärmezufuhr jederzeit über das Steuerelement anpassen.

Vorweg warm duschen & ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen
Duschen Sie sich vor dem Beginn der Infrarotbehandlung warm ab. Das warme Wasser wärmt Ihren Körper auf und macht die Sitzung Behandlung noch wirkungsvoller.

Durch die Wärme schwitzen Sie während Sitzung viel Flüssigkeit aus. Achten Sie darauf, dass Sie vorweg ausreichend trinken, um ein Dehydrieren zu vermeiden. Trinken Sie am besten handelsübliches Mineralwasser, Schorlen oder Tees. Verzichten Sie auf jeden Fall auf den Konsum alkoholischer Getränke.

Textilfreie Nutzung
Kleidung reduziert die Wirkung der IR-Strahlung. Daher empfehlen wir Ihnen, die Infrarotkabinen nur leicht bekleidet / unbekleidet zu verwenden. Die Infrarotstrahlung trifft so ungehindert auf die Hautoberfläche und erzielt auf diese Weise die größtmögliche Wärmewirkung.

Legen Sie die Sitz- bzw. Liegefläche Ihrer Single-Kabine mit einem Handtuch aus. Bei Keramik- und Vollspektrumstrahlern raten wir Ihnen, sich aufrecht vor die Infrarotstrahler zu setzen, sodass die Strahlung optimal in Ihren Körper eindringen kann. Achten Sie auf ausreichend Sicherheitsabstand.

Nach Abschluss Körper ruhen lassen
Verlassen Sie nach dem Abschluss der Bestrahlung nicht sofort die Kabine. Bleiben Sie noch ein paar Minuten in der Kabine sitzen / liegen und lassen Ihren Körper noch ein wenig ruhen. Nutzen Sie die Zeit, um ein Glas Mineralwasser zu trinken.

Optimale Sitzungsdauer: 25 – 30 Minuten pro Tag
Die optimale Dauer für Ihre Infrarotbehandlung beträgt 25 – 30 Minuten. Benutzen Sie die Infrarotkabine nur einmal pro Tag. Eine tägliche Nutzung ist zwar möglich, jedoch bei Wärmekabinen mit Vollspektrumstrahlern ganz und garnicht zu empfehlen. Die Kabinen sollten Sie maximal 3 Mal pro Woche nutzen.

Was sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit unbedingt beachten?

Sofern Sie sich an die nachfolgenden Hinweise halten, steht einem sicheren Gebrauch Ihrer Infrarotkabine für 1 Person nichts mehr im Weg.

Bei Unwohlsein sofort abbrechen
Brechen Sie den Aufenthalt in Ihrer 1-Personen-Wärmekabine bei Unwohlsein oder Übelkeit sofort ab. Verlassen Sie umgehend die Kabine, suchen Sie unter Umständen einen Arzt auf. Empfinden Sie die Temperaturen in der Kabine als zu hoch, passen Sie diese einfach über das Bedienpanel an. Öffnen Sie die Lüftungsschlitze in der Decke und die Kabinentür, um für Durchzug zu sorgen.

Achtung: Nicht nutzen
Unter Einfluss berauschender oder betäubender Substanzen dürfen Sie die Infrarotsaunen für 1 Person auf keinen Fall verwenden. Gleiches gilt, wenn Sie unter Fieber, Infektionen und anderen entzündlichen Krankheiten oder anderen Vorerkrankungen wie Störungen des Wärmeempfindens leiden.

Schwangere oder frisch operierte Menschen dürfen die Single-Infrarotkabinen nur nach vorheriger Rücksprache mit Ihrem Hausarzt zu nutzen. Auch Personen mit chronischen Vorerkrankungen oder bei denen das Risiko einer Überhitzung (wie z.B. bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen) besteht, sollten sich im Vorfeld unbedingt umfassend beraten lassen.

Nur unter Aufsicht verwenden
Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten dürfen die Infrarotkabine nur unter Aufsicht einer für Sie zuständigen Aufsichtsperson benutzen.

Nicht zu lange und zu häufig nutzen
Setzen Sie sich niemals zu lange und zu häufig der Infrarotstrahlung aus. Es besteht die Gefahr von Störungen im Wärmehaushalt des Gesamtorganismus. In Folge dessen kann es zu Hitzeschäden kommen. Zudem setzt die Strahlung biologische Veränderungsprozesse in der Haut in Gang, die sie schneller altern lässt und Falten verursacht. Das gilt insbesondere für Infrarotkabinen mit Vollspektrumstrahlern.

Keramik- & Vollspektrumstrahler nicht anfassen oder abdecken
Keramik- und Vollspektrumstrahler erzeugen bei Betrieb extrem hohe Oberflächentemperaturen. Es besteht akute Verbrennungsgefahr. Halten Sie ausreichend Abstand ein. Fassen Sie die Infrarotstrahler aus diesem Grund unter keinen Umständen an. Passen Sie auf Ihre Haare auf. Berühren sie die Strahler, sengen sie an und verbrennen. Achten Sie ebenfalls darauf, dass Sie keine Gegenstände, wie Handtücher, direkt auf die Strahler legen oder gegenlehnen. Trotz Schutzgitter können die Sachen in Brand geraten. Gleichzeitig kann es zu einer Überhitzung der IR-Strahler kommen.

Bei Kabinen mit Vollspektrumstrahlern: Schutzbrille aufsetzen
Vollspektrumstrahler emittieren Infrarotstrahlung aus dem IR-A-Bereich. Sie dringen damit besonders tief über Haut und Augen in den Körper. Trifft die Strahlung auf die Augen, dringt sie bis zur Netzhaut vor und kann dieser schwere Schäden zufügen. Vermeiden Sie es, längere Zeit direkt in die Vollspektrumstrahler zu gucken. Setzen Sie nach Möglichkeit eine entsprechende Schutzbrille auf. Die Brillen bieten perfekten Schutz vor der intensiven Strahlung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was gilt es bei der Pflege zu beachten?

Das Thema Hygiene spielt bei Wärmekabinen eine große Rolle. Stellen Sie die Kabine an einen gut belüfteten Ort. Lüften Sie diesen Wohnraum als auch die Infrarotkabine regelmäßig. Halten Sie die Kabinentür bei Nichtbenutzung nach Möglichkeit offen.

Da Sie die Infrarotkabinen vermutlich nur im leicht bekleideten Zustand gebrauchen, empfehlen wir Ihnen, den Kabineninnenraum nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen. Das gilt insbesondere für Sitzbank / Relaxliege. Über den abgesonderten Schweiß sammeln sich dort Bakterien, Viren und Pilze an. Diese sollten Sie nach jeder Sitzung entfernen, um sich effektiv vor Erkrankungen zu schützen.

Mit einem Staubsauger beseitigen Sie gröberen Schmutz wie Staub oder Haare bequem vom Fußboden oder aus den Ecken. Wischen Sie anschließend mit einem leicht angefeuchteten Tuch und milder Seifenlauge das Holz sorgfältig ab. Verwenden Sie auf keinen Fall aggressive Reinigungsmittel oder scharfe, spitze oder scheuernde Reinigungsutensilien. Sie beschädigen das Holz und machen es mit der Zeit unansehnlich.

Ziehen Sie vor der Reinigung der Wärmekabine unbedingt den Stecker aus der Steckdose. Lassen Sie die Wärmestrahler abkühlen. Ansonsten verbrennen Sie sich an den Strahlern.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wärmekabinen für 1 Person von Artsauna – jetzt online kaufen

Kaufen Sie jetzt Ihre neue Infrarotkabine für 1 Person günstig online bei ArtSauna. Die hochwertigen Single-Wärmekabinen überzeugen mit ihrer Massivholzbauweise, langlebigen Infrarotstrahlern, robustem Holz, jeder Menge Komfort und einer umfangreichen Ausstattung. Für unsere Infrarotsaunen verwenden wir ausschließlich Materialien, die unseren hohen Qualitätsansprüchen genügen. Der Einsatz modernster Techniken und filigraner Handarbeit garantieren eine solide Verarbeitung. Sie werden viele Jahre Freude mit einer unserer Single-Kabinen haben.

Und das Beste: Schlanke Prozesse, kontinuierliche Optimierungen und die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern ermöglichen uns, diese Qualität zu äußerst günstigen Preisen anzubieten. Ordern Sie Ihre neue Infrarotkabine auch noch an eine deutsche Lieferadresse, dann ist der Versand für Sie ebenfalls kostenlos. Sie sparen also bei unseren günstigen Preisen und beim Versand.

Der Onlineshop von ArtSauna steht Ihnen 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Unsere Infrarotkabinen für 1 Person können zu jeder Tages- und Nachtzeit bequem vom Sofa bestellen. Zudem stehen Ihnen mehrere Zahlungswege offen. Entscheiden Sie sich für den Weg, der Ihnen am Liebsten ist. Nach Eingang Ihrer Zahlung wird Ihr Auftrag umgehend bearbeitet. Sofern Ihre Wärmekabine sofort verfügbar ist, wird diese umgehend gut verpackt per Spedition an Sie versendet. Wenige Tage nach Ihrer Bestellung nehmen Sie Ihre neue Wärmekabine für 1 Person in Empfang.

Angeschaut